DRIVE-E-Studienpreis 2018 - TUK

Zeitungsartikel | Wochenblatt Kaiserslautern | vom 20.09.2018

Wochenblatt TU KL

Ecoliance-Mitglied Stadtwerke Trier mit dem Umweltpreis Rheinland-Pfalz 2018 ausgezeichnet

Im WasserWissensWerk in Kempfeld überreicht Umweltministerin Höfken drei Bewerbern den mit insgesamt 9.000 Euro dotierten Umweltpreis Rheinland-Pfalz zum Thema „Wasser ist Leben“

„Unsere Gewässer erfüllen als wesentliche Elemente des Naturhaushaltes unverzichtbare ökologische Funktionen. Sie zu bewahren, zu entwickeln und vorsorgend zu schützen gehört zu unseren wesentlichen Aufgaben. In ihren Projekten haben die Preisträger dies auf unterschiedlichen Wegen in vorbildlicher Weise umgesetzt“, betonte Umweltministerin Ulrike Höfken heute in Kempfeld. Dort überreichte sie im WasserWissensWerk an der Steinbachtalsperre den Umweltpreis Rheinland-Pfalz 2018, in dessen Mittelpunkt in diesem Jahr herausragende Leistungen aus dem Bereich der Wasserwirtschaft in ihrer ganzen Vielfältigkeit standen. Ausgezeichnet wurden von der Ministerin der Verein „Clean River Project e.V.“ aus Winningen, die Versorgungs-GmbH der Stadtwerke Trier und ein Gemeinschaftsprojekt in der Verbandsgemeinde Rhaunen.

Der Umweltpreis ging an :

  • Clean River Project e.V. – „Paddeln und Fotokunst für saubere Flüsse und Meere“
  • Stadtwerke Trier, Versorgungs-GmbH – „Optimaler Einsatz erneuerbarer Energie in der Trinkwasserversorgung mithilfe Künstlicher Neuronaler Netze (KNN)“
  • Verbandsgemeinde Rhaunen, Ortsgemeinde Rhaunen, Ingenieurteam Günter Retzler, Stadt- und Planungsamt BBP – „Natur I Sozial I Raum – Rhaunelbach“

Weiterlesen

Statusbericht der deutschen Kreislaufwirtschaft

Einblicke und Aussichten 2018

Statusbericht 2018 der deutschen Kreislaufwirtschaft Seite 001


Die Kreislaufwirtschaft gehört zu den innovativen Wirtschaftsbranchen Deutschlands.
Kontinuierliche Wachstumsraten resultieren aus einer ständigen Verbesserung der komplexen und technologisch hochwertigen Verwertungs- und Entsorgungsinfrastruktur und einer in erster Linie regional entstehenden Wertschöpfung. Mit ihrem breit gefächerten Produktions- und Dienstleistungsspektrum nimmt die Kreislaufwirtschaft
eine Schlüsselrolle für die vor uns liegenden Zukunftsaufgaben ein. Der Beitrag der Kreislaufwirtschaft zum Klimaschutz, zur Schonung der natürlichen Ressourcen und zur Umsetzung der Energiewende resultiert dabei im Wesentlichen aus der Substituierung von Primärrohstoffen, der stofflichen und energetischen Verwertung von Abfällen und Wertstoffen sowie dem Einsatz von Sekundärrohstoffen. Möglich werden diese Leistungen durch hohe Investitionen in die Verbesserung der Standards, eine spezialisierte Arbeitsteilung sowie durch mehr als 270.000 qualifizierte und motivierte Beschäftigte auf allen Stufen der Wertschöpfung. Über 10.000 kommunale und private Unternehmen der Kreislaufwirtschaft übernehmen täglich die Verantwortung für die umweltgerechte Entsorgung und Verwertung von Restabfällen sowie die Gewinnung von Wertstoffen aus privaten Haushalten, Industrien und Gewerbe. Die Unternehmen sorgen so für eine zunehmende Kreislaufführung wertvoller Rohstoffe und eine geringer werdende   Abhängigkeit von Importen. Gleichzeitig übernehmen sie auch die sichere und umweltgerechte Beseitigung der gefährlichen Abfälle. Der vorliegende „Statusbericht der deutschen Kreislaufwirtschaft 2018“ informiert Politik und Wirtschaft, Medien und die interessierte Fachöffentlichkeit über derzeitige und künftige Aufgaben, Leistungen und Ziele der deutschen Kreislaufwirtschaft. Für dieses Projekt haben sich neun Verbände zusammengeschlossen: BDE, bvse, BDSV, ITAD, PlasticsEurope, VDM, VDMA, VHI und VKU. Alle hier aufbereiteten und dargestellten Daten und Fakten ergeben somit ein umfassendes und abgestimmtes Bild der gesamten Branchentätigkeit.

Download PDF

© 2014 - 2018
Ecoliance RLP e. V.

Impressum
Datenschutz
Kontakt



News und Termine

Unterstützt von:

 6560 MUEEF 4C sd